Glückauf! Am 21.09.2018 verbrachte die FEST ihren Betriebsausflug im Erlebnisbergwerk GSES Sondershausen

 

Die FEST am Standort Goslar plante in diesem Jahr ihren Betriebsausflug bei der nicht unbekannten GSES – im Erlebnisbergwerk in Sondershausen.  

Nach der gemeinsamen Busfahrt nach Sondershausen erwartete die Mannschaft eine 2,5 stündige Erlebnis-Führung bzw. LKW Tour durch das unterirdische Labyrinth in rund 1.000 Meter Tiefe. Dabei rutschen einige Mutige eine 52 m lange Bergwerksrutsche herunter. Die Mannschaft besuchte außerdem das Bergwerksmuseum und wurde durch den eindrucksvollen Fest- und Konzertsaal geführt. Am Ende des Ausflugs gab es noch ein gemütliches Essen unter Tage, damit alle noch einmal Kraft für das Ausfahren aus dem Bergwerk tanken konnten.

Das Erlebnisbergwerk GSES ist ein Teil der Aktivitäten der Glückauf Sondershausen Entwicklungs- und Sicherungsgesellschaft mbH (GSES). Der Hauptgesellschafter ist wie bei der FEST Gruppe - die SK-Holding. Primäres Betätigungsfeld der GSES ist der Versatz der Grubenhohlräume mit dafür geeigneten und aufbereiteten, mineralischen Industrieabfällen. Hierbei kommen je nach Art der Stoffe verschiedene Versatzverfahren zum Einsatz. Ein weiteres Geschäftsfeld ist die Verbringung von unbelasteten, mineralischen Abfällen auf der Rückstandshalde des Bergwerkes. Die Abdeckung des Haldenkörpers mit diesen Abfallstoffen dient dabei der hydrologischen Sicherung und der Rekultivierung der Halde. Die Förderung von Steinsalz ist das letzte wichtige Geschäftsfeld, was derzeit gezielt ausgebaut wird.

Als FEST konnten wir in den letzten Jahren bei 2 wesentlichen Investitionsprojekten der GSES tatkräftig mitarbeiten: Zum einen die Ertüchtigung der Antriebstechnik am Schacht V im Jahr 2013/2014 und zuletzt die Herstellung der elektrischen Infrastruktur für die neue Granulieranlage. Durch unsere Projektmitarbeiter konnten den Kollegen die Projekte noch einmal vor Ort veranschaulicht werden.

Zurück